Werkstoff-Service

Grenzwert - Strahlenschutz in der zerstörungsfreien Prüfung

Das Prinzip der Einhaltung von Grenzwerten für die Strahlendosis ist eines der wesentlichsten Prinzipien im Strahlenschutz. So beträgt zum Beispiel der Grenzwert der effektiven Jahresdosis einer strahlenexponierten Person 20 mSv (Millisievert). Zum Vergleich: Strahlenkrankheiten können auftreten bei einer Einmaldosis (nicht Jahresdosis!) in der Größenordnung von 1000 mSv. In der zerstörungsfreien Prüfung ist daher der Schutz von Menschen vor ionisierender Strahlung und die Qualifizierung des Personals im Umgang mit Strahlung und Strahlenquellen ist von großer Bedeutung und rechtlich zwingend erforderlich. Die Werkstoff Service GmbH schult Prüfer und Beauftragte nach Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) und Röntgenverordnung (RöV) in den erforderlichen Fachkundegruppen.

Qualifizieren Sie sich, damit Ihr Wissen nicht grenzwertig wird!

Die Werkstoff Service GmbH ist als Bildungsträger zertifiziert nach AZWV und ISO 9001. Wir sind darüber hinaus anerkannte Ausbildungsstätte der DGZfP. Wir bieten Fortbildungen in Form von mehrtägigen bis zu sechsmonatigen Schulung an. Das Bildungskonzept ist modular aufgebaut und gestattet einen individuellen Beginn der Qualifizierung und individuelle Qualifizierungsinhalte. Die Werkstoff Service GmbH hat dabei ihren fachlichen Schwerpunkt in den Bereichen:

  • Strahlenschutz und zerstörungsfreie Prüfung,
  • Werkstoffprüfung und Metallographie,
  • Wärmebehandlung und Werkstofftechnik.

Mehr Informationen finden Sie hier. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern!

Wir geben Ihnen Sicherheit